>
DieObrigkeit
Image
Norbert Schulz, Tristan Liebert, Simon Goldbach, Peter Pfitzinger
Jugendkoordinator
(JuKo)


Moin…

Mein Name ist Norbert Schulz, ich bin bereits Jahrgang 1966 und darf mich erster Jugendkoordinator der SELK nennen, da dieses zunächst ja nur aus Ermangelung eines Jugendpastors geschaffene Amt nun mal bei uns im Bezirk erfunden wurde. Dieses Amt übe ich jetzt seit 2010 aus.

Ich bin Gemeindeglied in Berlin-Neukölln, dort im Vorstand, im Familienfreizeitteam und im Posaunenchor aktiv. Bereits in den achtziger Jahren war ich viele Jahre als BJV, damals noch im alten West-Berlin, in der Jugendarbeit im Bezirk und bundesweit aktiv. Diese Vergangenheit in Kombination mit meinem Beruf als Sozialpädagoge im betreuten Jugendwohnen hat das Jumig dann vor gut neun Jahren wohl dazu bewogen, mich zu fragen, ob ich mir vorstellen könnte, in der personellen Notsituation auszuhelfen. Tja, diese „Aushilfe“ ist nunmehr im zehnten Jahr und dient seit einigen Jahren auch als Modell für andere Kirchenbezirke, die ebenfalls immer größere Schwierigkeiten haben, Pastoren für diese Funktion zu gewinnen.

Noch zu mir persönlich: Ich bin seit 24 Jahren verheiratet und habe zwei Kinder im Alter von 12 und 17 Jahren.

Mir macht dieses wohl zeitintensivste Ehrenamt, das es in unserer Kirche zu besetzen gilt (neben den BJV`s), weiterhin viel Spaß und man bekommt immer mehr zurück als man investiert…

Bezirksjugendvertreter
(BJV)


Ich bin Tristan Liebert, 24 Jahre alt und komme aus Berlin. Auch wenn ich in einer Großstadt wohne, bin ich im Inneren ein Dorfkind. Seit dem Abschluss meiner Tischlerlehre studiere ich seit 2017 Holzbau an der HNE Eberswalde. Fernab von statischen Berechnungen mache ich in meiner Freizeit leidenschaftlich gerne Musik und koche gerne. Kurz nach meiner Konfirmation war für mich klar, dass ich ins JuMiG gehen werde. Seitdem plane und veranstalte ich mit dem JuMiG die Jugendveranstaltungen und seit meiner Wahl zum BJV noch intensiver. Es macht einfach Spaß in so einem tollen Team zu arbeiten, zu planen und die Veranstaltungen mit anderen Jugendlichen mitzuerleben.

Bezirksjugendvertreter-Vertreter
(BJVV)


Ich über mich #SimonGoldbach

Hallo ihr Lieben. Ich gewähre euch hier einen kleinen Einblick in mein Leben.

Ich bin einer der zwei BezirksJugendVertreterVertreter (BJVV) für den Bezirk Berlin-Brandenburg.

Als 20-jähriger Physiotherapiestudierender bin ich auf den Veranstaltungen für jegliche Sportaktivitäten zu haben. Ich mache gerne Quatsch und ich quatsche gerne, deswegen freue ich mich auf euch alle und auf eine geile Zeit bei allen Veranstaltungen.

Also kommt vorbei und erfahrt noch mehr von mir und helft mir dabei eine unvergessliche Zeit in einer super Gemeinschaft zu haben!

 P.S.

Ich tanze besser als ich singe und rieche besser als ich aussehe.

Bezirksjugendvertreter-Vertreter
(BJVV)


Hallöchen. Mein Name ist Peter Pfitzinger. Ich bin 22 Jahre alt und wohne mit meiner Frau in Potsdam. Derzeit mache ich eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker.
Als Missionarskind bin ich in Afrika geboren und aufgewachsen. Über Zwischenstationen in Widderhausen und Magdeburg hat es mich in den Bezirk Berlin-Brandenburg verschlagen. Relativ schnell bin ich dem JuMiG beigetreten und nun BJVV, Kassenwart und verantwortlich für die Internetseite.
Ich finde es immer sehr cool auf den Jugendveranstaltungen neue Leute kennenzulernen und Zeit mit ihnen zu verbringen.

Wir freuen uns euch auf der nächsten Jugendveranstaltung zu sehen!!
Wer sind wir?

Das Jugendmitarbeitergremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK).
Wir sind ein Gruppe aus engagierten Jugendlichen, die Lust haben in unserem Kirchenbezirk etwas zu bewirken.
Das Gremium besteht aus dem Jugendkoordinator (JuKo), dem Bezirksjugendvertreter (BJV), seinen Vertretern (BJVV) und weiteren motivierten jungen Menschen.
jumig_logo_01.png
Was machen wir?

Zweimal im Jahr treffen wir uns, um im gemütlichen Rahmen die Jugendarbeit zu gestalten und zu planen. Umrahmt von leckerem Essen und netten Gesprächen finden unsere Sitzungen in verschiedenen Kirchengemeinden in Berlin statt.
Wir besprechen Themen, die uns in der Jugendarbeit beschäftigen, planen Veranstaltungen und überlegen stetig, wie wir den Jugendlichen am besten Gottes Wort nahebringen, aber auch einfach eine tolle Zeit mit ihnen haben können.

Was wir uns wünschen…

Wir hoffen immer auf zahlreiche Anmeldungen zu unseren Veranstaltungen. Am besten auch immer neue Gesichter dabei.
Wir wünschen uns ehrliches Feedback von euch, damit wir die Veranstaltungen besser planen können.
Am allermeisten wünschen wir uns aber, dass wir durch unser Engagement und unsere Arbeit Jugendliche erreichen können. Dass immer mehr junge Menschen gerne unsere christlichen Veranstaltungen nutzen um sich in ihrem Glauben stärken zu lassen oder ganz neu zum Glauben an Jesus Christus zu finden.